Navigationspfad

Vorschulkinder

Die gesamte Kindergartenzeit ist eine Vorbereitung auf die Schule. Doch das letzte Jahr erleben die Kinder als etwas ganz besonderes. Sie gehören nun zu den „Großen“ und freuen sich, wenn sie mit besonderen Aufgaben betraut werden. Gerne helfen sie der Kindergärtnerin oder den kleinen Kindern in der Gruppe. Sie können Verantwortung übernehmen und sind sehr stolz darauf. Körperlich und seelisch-geistig verändern sich die Kinder während dieser Zeit sehr, auch das Spielverhalten ist zielgerichteter. Sie planen das Spiel und lassen sich nicht mehr so schnell ablenken.

Aufgabe von Eltern und Erziehern ist es nun, genau zu schauen, ob das Kind den Anforderungen der Schule gerecht werden kann.

Die langjährige Erfahrung hat uns gelehrt, dass Kinder für ihre Entwicklung viel Zeit brauchen. Unterbricht man durch zu frühe Einschulung – geplant ist sie ja nun schon mit fünf Jahren – diesen Reifeprozess, kommt es oft zu Problemen in der Schule. Viele Kinder zeigen bereits vor dem traditionellen Einschulungsalter eine beachtliche intellektuelle Wachheit und Leistungsbereitschaft, die den vorgezogenen Schulbesuch zu rechtfertigen scheinen.

Untersucht man aber solche Kinder näher, so zeigt sich nicht selten ein heftiges Auseinanderklaffen der verschiedenen Entwicklungsebenen. Intellektuell sind sie so gut wie schulreif, physiologisch, seelisch und sozial aber noch längst nicht. Dies ist als wichtiges Zeichen zu werten, dass die Entwicklungsgrundlagen noch zu wenig gefestigt sind, um den vielfältigen Anforderungen der Schule auf Dauer gewachsen zu sein. Daher sollte der Zeitpunkt der Einschulung gut bedacht sein.

Folgende Angebote stehen unseren Vorschulkindern zu Verfügung.

  1. Ab Januar findet ein Spielturnen im Mehrzweckraum gemeinsam mit den Vorschulkindern beider Gruppen statt. Hier werden in besonderer Weise motorische Fähigkeiten und Beweglichkeit im Spiel mit Bällen, Seilchen und Jongliertüchern und vielen anderen Dingen gefördert. Das Einhalten von Spielregeln, das Zusammenspiel mehrerer Kinder, all diese Dinge, die den Kindern oft große Schwierigkeiten bereiten, werden geübt. Da die Kinder mit großer Freude bei der Sache sind, ist es möglich, verzögerte Entwicklungsschritte spielerisch aufzuarbeiten.
  2. Im Januar des letzten Kindergartenjahres beginnen wir mit dem Vorlesen einer spannenden Geschichte. Die Kinder erleben, wie interessant und packend ein gutes Buch sein kann. Zu Beginn fassen die Kinder das Gehörte der letzten Stunde mit ihren eigenen Worten zusammen. So erlernen sie, Zusammenhänge zu reflektieren und wiederzugeben. Wir achten dabei auf eine ruhige und konzentrierte Atmosphäre, um die Kinder langsam an eine schulische Arbeitshaltung heranzuführen. Zum Abschluss malen sie ein Bild zur Geschichte, das von uns zu einem Bilderbuch gebunden wird.
  3. In der Gruppe arbeiten die Kinder an einem Webstück, aus dem nach Fertigstellung eine Flötentasche entsteht. Aus geschnitzten Holzstäben entstehen Wind- und Klangspiele.
  4. Während der Herbstzeit fahren wir mit unseren „Großen“ zur Kriemhildmühle nach Xanten. Die Kriemhildmühle ist eine der letzten intakten und noch völlig funktionstüchtigen Windmühlen. Die Kinder klettern in die Flügel der Mühle, bespannen sie, richten sie aus und erleben das Mahlen des Getreides. Anschließend backen sie in der herrlich duftenden Backstube Brötchen. 
  5. Mit unserem Kindergartenpolizisten findet im letzten Halbjahr ein Fußgängertraining statt.

Die Vorschulkinder dürfen in Absprache mit den Eltern während der morgendlichen Freispielzeit alleine in den Garten.

Der letzte Kindergartentag ist kurz vor den Sommerferien (Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben) und endet mit einem Abschiedsfest. Nach drei Jahren Kindergartenzeit beginnt nun ein neuer, aufregender Lebensabschnitt.

Auch wenn die Kinder schon am letzten Tag vor den Sommerschulferien entlassen werden, ist der Kindergartenbeitrag bis zum 31. Juli, dem Ende des Kindergartenjahres, zu zahlen.

angemeldete Eltern

Keiner

Copyright 2013 by Waldorfkindergarten Duisburg e.V. | Template Copyright by Crosstec